Viele schaffen mehr - Traktor für den FC Forstern

Erstes Crowdfunding-Projekt erfolgreich abgeschlossen

Der FC Forstern benötigte dringend einen Traktor zur Pflege des neuen Kunstrasen-Feldes. Nach einem Vortrag unseres Vorstands Friedrich Ziller zum Thema "Crowdfunding" als neue Finanzierungsform für gemeinnützige Vereine und Organisationen, stand für Fußball-Abteilungsleiter Roland Gfüllner fest, dass der FC Forstern unbedingt der Pilotverein für die Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt eG werden sollte.

So startete man das Projekt, und versuchte auf diesem Wege mindestens 4.000 Euro an privaten Spendengeldern einzusammeln.
Das Beste daran: die Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt eG würde zu jeder Spende 20% dazu geben! Nach 3 Monaten Laufzeit und insgesamt 63 Spenden kamen sage und schreibe 7.291 Euro zusammen. Somit konnte sogar noch eine Garage für Gerätschaften am Vereinsgelände mit finanziert werden.

"Viele schaffen mehr" heißt die neue Initiative der Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt eG. Die Bank stellt sozusagen den Rahmen (also die online Finanzierungsplattform) und der Verein kümmert sich um die Werbung und Öffentlichkeitsarbeit im Ort. Interessierte Vereine stellen der Bank ihr Projekt vor und schon kann es losgehen. Spenden kann jeder (auch Nicht-Kunden der Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt eG) per Online-Banking, Lastschrift, Kreditkarte oder normaler Überweisung.

Hier gehts direkt zur Plattform und zu den aktuellen Projekten

v.l: Georg Els jun. (2. Abteilungsleiter Fußball), Roland Gfüllner (Abteilungsleiter Fußball), Georg Neumaier (Beratung vermögende Privatkunden), Björn Vogt (Marketingleitung), Björn Michael (FCF-Vorsitzender)